Wir garantieren Ihnen frische Bäume, die erst aus unseren Plantagen geschnitten werden, wenn Sie Ihren Baum bestellt haben. Ansonsten schneiden wir die Bäume in der biologisch günstigen Mondphase.

Bitte beachten Sie auch unsere Tips zum Frischhalten der Bäume, damit Sie lange Freude an Ihrem Baum haben:

Haben Sie Ihren Baum gekauft, stellen Sie ihn an einen kühlen Platz - am besten ins Freie.
Verhindern Sie direkte Sonneneinstrahlung, weil der Baum sonst zu schnell austrocknet.
Schneiden Sie am Fuß des Baumes etwa eine 2 cm große Scheibe ab.
Stellen Sie den Baum in einen Wassereimer. Sie werden sehen, daß der Baum über die frische Schnittstelle etwa 5 Liter Wasser aufnimmt. So bleibt er länger frisch.
Benetzen Sie außerdem mit einem Schlauch oder einer Gießkanne 2-3 mal von oben über die Spitze die gesamten Nadeln bzw. den gesamten Baum. Die Nadeln geben immer Feuchtigkeit ab und sind froh, wenn Sie auch einmal Feuchtigkeit erhalten. Auch wenn der Baum im Zimmer steht, ist es von Vorteil, mit einem Wasserzerstäuber einmal täglich Feuchtigkeit auf die Nadeln zu bringen. Bei Bäumen mit Wurzelballen ist das unbedingt notwendig, damit die Bäume im Freien wieder anwachsen.
Lebende Bäume mit Wurzel sollten max. 10 Tage im warmen Raum stehen.
Glycerin in der Apotheke kaufen und mit in den Wassereimer giessen. Wirkung: Das Wasser gefriert nicht und der Baum nimmt das Wasser besser auf.

 

Praktische Kerzentips
 
Um gleichmäßiges Abbrennen zu gewährleisten sollte der Docht  gerade stehen. Bei dicken Standkerzen etwas Salz um den Docht streuen
Kerzen tropfen nicht und haben eine höhere Brenndauer, wenn sie vor dem Anzünden einige Stunden ins Gefrierfach gelegt werden oder ca. 2 Stunden in Salzwasser eingelegt und an der Luft getrocknet werden.
Beim Aufsetzen der dünnen Kerzen auf einen Docht brechen die Kerzen oft aus. Erhitzen Sie den Dorm und setzen Sie die Kerze auf.
Paßt oder hält die Kerze in einem Halter nicht, tauchen Sie die Kerze in heißes Wasser und pressen Sie die Kerze in die Halterung.
Zierkerzen, die verstaubt sind, reinigt man am besten mit Alkohol oder Benzin und einem Wattebausch. Vor dem Anzünden aber mindestens 10 Minuten warten.
Vertropfte Kerzenleuchter mit zuviel altem Wachs sollte man für einige Stunden in die Tiefkühltruhe legen. Danach läßt sich das Wachs leicht abnehmen.

 

Haben Sie selbst gute Hausmittel erprobt?

Jede Einsendung von Tips und Ratschlägen kommt in eine Tombola. Die Verlosung von 50 Preisen findet im Januar 2003 statt.

 

Zurück zur Startseite